Im Rahmen der Vortragsreihe "architetti e territori" spricht heute abend Quintus Miller über alpine Projekte von Miller & Maranta im Forte di Bard im Aostatal.

In der Ausstellung im Zentrum Architektur Zürich wird bis am 30. Oktober 2022 das Potenzial des Materials Holz anhand von verschiedenen Projekten diskutiert. Dabei ist von Miller & Maranta ein grosses Holzmodell der Markthalle in Aarau zu sehen. Begleitend zur Ausstellung erscheint die Publikation "Touch Wood, Material, Architektur, Zukunft", herausgegeben von Carla Ferrer, Thomas Hildebrand und Celina Martinez-Cañavate bei Lars Müller Publishers

Vortrag von Quintus Miller im Rahmen des Architekturfestivals Mantova Architettura im Palazzo della Ragione.

Im Rahmen von Open House Basel finden am Sonntag Nachmittag Führungen durch das Hotel am Baloise Park statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bild: Yohan Zerdoun/Baloise Group

Im Rahmen von Open House Basel finden am Samstag und Sonntag Führungen durch die Wohnungen und Ateliers an der Hardstrasse statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bild: Ruedi Walti, Basel

Wir öffnen die Türen unseres Büros im Hinterhof an der Schützenmattstrasse 31 und geben Ihnen anhand von Modellen, Zeichnungen und Materialien einen Einblick in unseren Berufsalltag. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und den Diskurs über aktuelle Aspekte der Architektur. Bei schönem Wetter laden wir Sie gerne im Anschluss zu einem Apéro im Hof ein. Bild: Gina Folly, Basel/Paris

Im Atelier Prof. Quintus Miller an der Università della Svizzera italiana, Accademia di architettura, sind im Rahmen einer Masterarbeit zum Thema "una Stazione per Basilea" verschiedene Entwürfe entstanden, die sich mit der Weiterentwicklung des Bahnhofs Basel SBB auseinandersetzen. Dienstag, 26. April, 19.00h: Vernissage und Round Table Gespräch mit Susanne Zenker, Leiterin Development und Mitglied der Geschäftsleitung SBB Immobilien, Beat Aeberhard, Kantonsbaumeister Kanton Basel-Stadt, Prof. Quintus Miller, Architekt. 27. April bis 13. Mai: Ausstellung im Lichthof des Bau- und Verkehrsdepartements, Münsterplatz 11.

Für die Mitarbeit an architektonisch und organisatorisch anspruchsvollen Projekten suchen wir per sofort Verstärkung für unser Team. Wir erwarten mehrere Jahre Arbeitserfahrung in der Schweiz, sowie gestalterische und organisatorische Kompetenz in der Bearbeitung der Projekte. Sie sind kommunikativ und arbeiten engagiert und vorausschauend. Sie bringen Ihre fachlichen Fähigkeiten im Team ein und entwickeln gestalterische und konstruktive Aspekte in enger Zusammenarbeit mit den Büropartnern. Der professionelle Umgang mit CAD (ArchiCAD), BIM-Planung, sowie gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Portfolio und Lebenslauf per Post an Miller & Maranta, Bettina Haberbeck, Schützenmattstrasse 31, 4051 Basel oder digital im PDF-Format an jobs@millermaranta.ch.

Vortrag und Diskussion mit Jean-Luc von Aarburg, Kurt Rytz und Michel Wörner (Rytz AG) über das Projekt Wohnungen Hardstrasse, Moderation Dr. Christoph Wieser.

Heute Abend findet die Vernissage unserer Ausstellung in der Architekturgalerie in Budweis, Tschechien, statt. Mit grossformatigen Bildtafeln werden die Räume der Galerie bespielt und erlauben eine vielfältige Wahrnehmung der Projekte.

In der Ausstellung Sweet Spot im Kunsthaus Baselland wird die Installation mit dem Titel Freespace: Practice of Teaching gezeigt, welche als Beitrag von Miller & Maranta für die Biennale von Venedig 2018 in Zusammenarbeit mit Fritz Hauser entstanden ist.

Die italienische Architekturzeitschrift "Casabella" veröffentlicht in der aktuellen Nummer einen lesenswerten Bericht über den Gletschergarten.

Im Zusammenhang mit der neuen Casabella-Ausgabe hält Quintus Miller am 29. November einen Online-Vortrag.

Die Zeitschrift Hochparterre verleiht wie jedes Jahr die Hasen-Preise. Dieses Jahr ist unser Projekt für den Gletschergarten für den Publikumspreis nominiert. Bis am 3. Dezember kann noch abgestimmt werden!

Am 20. Oktober fand auf Einladung des SIA Zentralschweiz eine Führung durch den Gletschergarten statt, ergänzt mit einem Werkvortrag von Quintus Miller im Bourbaki in Luzern. Bild: Ruedi Walti, Basel.

Die ersten Wohnungen an der Hardstrasse in Basel sind bezogen, wir freuen uns über die Fertigstellung der Wohnbauten. Bild: Filippo Bolognese, Mailand.

Der Kindergarten an der Paradiesstrasse in Riehen erhält eine Anerkennung anlässlich der Preisverleihung des Prix Lignum 2021. Bild: Ruedi Walti, Basel

Am 3. September wurde die Erweiterung des Gletschergartens mit einem feierlichen Anlass eingeweiht. Eine zehnjährige Planungs- und Bauzeit neigt sich dem Ende zu. Bild: Gletschergarten, Luzern.